Über mich

benhammer portrait fotograf koeln 2021 glich foto© philipreinhard
Das bin ich. Fotografiert von Philipp in meinem Studio

Na dann probier‘ ich’s doch einmal. Schön, dass du da bist. Du bist hier auf meinem persönlichen Blog gelandet. Hier teile ich Gedanken, Texte und Themen, die mich beschäftigen oder die ich eben gerne mit den Weiten des Internets teilen möchte. In der Hoffnung, dass sie irgendwen erreichen. Zum Beispiel auch Dich. Ich bin Ben und ich bin 1990 in Köln geboren. Während meines Abiturs entdeckte ich die Liebe zum Internet, der Technik und den Blogs und begann 2010 mit dem Schreiben an meinem ersten eigenen Blog unter www.benhammer.de. Mit nun knapp 30 Jahren habe ich die letzten 15 Jahre mit so vielen Dingen verbracht, dass man mich schwer in eine Schublade stecken kann. Irgendwie bin ich Fotograf, Blogger, Veranstalter, Speaker, Content-Creator, Berater und vieles mehr geworden. Was aber alle Projekte und meinen Antrieb eint, ist die Leidenschaft für Menschen, gute Gespräche und schöne Produkte. Deswegen habe ich auch ursprünglich mal mit dem Bloggen und später mit dem Fotografieren angefangen. Wo ich in fünf Jahren bin, kann ich Dir heute noch weniger sagen als vor fünf Jahren. Ich will einfach weiter Spaß an den Dingen haben, mit denen ich mich beschäftige und vielleicht auch noch den ein oder anderen Menschen inspirieren oder ihm den Mut mit auf den Weg geben, dass er oder sie es selbst auch mal ausprobiert. Wer weiß schon so richtig, was in der Zukunft ist.

Wenn es um Kooperationen geht, nutzt bitte diese Seite für alle weiteren Infos und Kontaktdaten.

Was ich mag

  • Ehrlichkeit
  • Gute Gespräche
  • inspirierende Menschen
  • Macher!
  • Kaltes Kölsch nach einem langen Tag
  • laue Sommernächte
  • technisches Spielzeug
  • gute Bildbände
  • Filme von Martin McDonagh
  • Das Internet
  • Loyalität

Was ich nicht mag

  • Unehrlichkeit, Verlogenheit & Hinterfotzigkeit
  • Trash-TV
  • Sell-Out ohne Seele
  • Leeres Geschwätz
  • Engstirnigkeit
  • Komfortzonen
  • Warmes Kölsch
  • Langweilige Parties

Meine eigenen Bildbände

Vor ein paar Jahren habe ich mit meinem ersten eigenen Bildband die Liebe zur gedruckten Fotografie entdeckt. Inzwischen sind zwei weitere Bildbände daraus entstanden, die die Trilogie abschließen. Es sind in sich geschlossene Geschichten, die über die Bücher hinweg weitererzählt werden. Alle drei Bildbände habe ich selbst verlegt und vertreibe sie bis heute in limitierter Auflage selbst. Du kannst sie online in meinem Shop von Chips & Champagner kaufen.

shop chips und champagner bildband bundle benhammer kaufen 02
Meine gesamte Bildband Trilogie. DAS LEBEN UND STERBEN DES BENHAMMER (1), TAGE DANACH (2) & PARADIES (3)

Weitere Projekte neben diesem Blog

Neben diesem kleinen Liebhaber-Projekt, habe ich noch einige weitere Liebhaber-Projekte. Ich habe aufgegeben, dass alles irgendwie übersichtlich zu sortieren, deswegen gibt’s hier einfach eine kleine Abhandlung. Hin und wieder wird das ein oder andere Projekt auch hier in einzelnen Blogposts behandelt, ansonsten folgt jetzt eine Übersicht für besonders interessierte Leser. Freue mich natürlich – wie immer – über jeden da draußen, der die Projekte auscheckt.

Unser Chips & Champagner Kreativ Kollektiv

Da gibt’s zum Beispiel unser Kreativ-Kollektiv Chips & Champagner, was ich mit ein paar Freunden mache und wo wir anderen Künstlern, Marken und Unternehmen mit unserem Know-How aushelfen. Dazu gehört auch ein eigener Podcast, für den ich in unregelmäßigen Abständen interessante Menschen, Macher und Kreative interviewe. Den Podcast könnt ihr auf unteranderem Spotify hören.

Auf ein Kölsch, mein langzeit Fotoprojekt

Mit „Auf ein Kölsch!“ habe ich 2015 mein erstes Langzeit-Fotoprojekt ins Leben gerufen. 2020 habe ich es nach einer dreijährigen Pause wieder aufleben lassen. Dort dreht sich alles um Kölsch, Köln und seine Menschen.

Photobooks.online für Fotobücher und Magazine

Auch wenn alle sagen, die gedruckten Medien haben keine Zukunft, glaube ich das Fotobücher so beliebt, wie nie zuvor sind. Darum veröffentlichen inzwischen auch so viele Fotografen ihre Werke einfach selbst, statt es mit einem Verlag zu tun. Aus diesem Grund haben wir dieses Jahr Photobooks.online ins Leben gerufen. Eine Website, die sich der gedruckten Fotografie verschrieben hat. Jeder Fotograf und jede Fotografin kann ihr Fotobuch dort ganz einfach und ohne weitere Kosten einreichen. Einfach über das Submit-Formular das Werk einreichen und wir bereiten den Inhalt für die Website auf. Auch wenn nicht jeden Tag neue Bücher dort veröffentlicht werden, liebe ich die Idee und das Projekt sehr.

Wenn Du Bock hast mehr über die Projekte zu erfahren und keine Veranstaltungen, Ausstellungen, Partys und andere Updates mehr verpassen willst, empfehle ich Dir Dich in meine kleine E-Mail Liste einzutragen. Dort schicke ich in unregelmäßigen Abständen kleine Updates rum, die dich zu allen Themen auf dem Laufenden halten. Hier geht’s zum Anmeldeformular.

Meine neusten Blogposts

Dies sind meine drei neusten Blogbeiträge, die hier veröffentlicht wurden. Alle Beiträge findest Du mit einem Klick auf das Logo links oben. Oder hier auf der Startseite.

  • Paradies macht sich auf den Weg
    3 Jahre ist es inzwischen her, dass sich mein Studio hier in Köln in ein kleines, unüberschaubares Logistikzentrum verwandelt hatte. Erst kürzlich hatte ich meinen ehemaligen Blogpost von vor ein paar Jahren noch einmal modernisiert und unter dem Titel „Making the Book: Buchversand & Logistik“…
  • Making-The-Book: Buchversand & Logistik
    Einer der großen Vorteile, wenn man sein Studio nicht in einem Bauernhof auf dem Land hat, sondern in einem von Kölns größten Künsthäusern, sind die vielen Nachbarn. Schon bei meinem ersten Bildband vor vier Jahren habe ich von dem Wissen meinen kreativen Nachbarn im Studio…
  • Mein eigenes digitales Magazin für meine Fotostrecken
    Wahrscheinlich hat es der ein oder andere von Euch schon auf Instagram mitbekommen. Für alle anderen, gibt’s jetzt hier aber auch noch einmal den freundlichen Hinweis auf mein neues digitales Fotomagazin. Die Idee dahinter ist relativ simple, ich wollte eine Plattform für meine analogen und…