Meine persönlichen Lieblingsbilder aus Tage Danach

Meine persönlichen Lieblingsbilder aus Tage Danach - Der Sprung

Lieblingsbilder aus Tage Danach. Im Dezember letzten Jahres ist mein Bildband Tage Danach zum Release des Nachfolgers Paradies junge 2 Jahre alt geworden. Auch meiner gerade gewonnen Zeit dachte ich, es wäre mal ein guter Anlass noch einmal durch das gesamte Bildmaterial zu blättern und meine persönlichen Lieblingsbilder aus dem Bildband hier zusammenzutragen. Damit das Ganze nicht zu langweilig ist, habe ich noch ein bisschen zur Entstehung dazu geschrieben.

Den Anfang macht ein kleiner Ausflug ans Meer. Zusammen mit Jennifer und Katharina sind wir also für ein paar Stunden von Köln nach Domburg (→ Domburg. Du Irgendwas) gefahren und haben ein paar Fotos am Strand gemacht. Ich fand das eine schöne Klammer für “Tage Danach” damit zu beginnen, weil das Vorgängerwerk “Das Leben und Sterben des Ben Hammer” mit einem Foto am Meer geendet ist.

lieblingsbilder tage danach bildband benhammer analogfotografie blog 15
Katharina am Strand in Domburg

Nach ein paar ruhigen Momentaufnahmen, wollte ich noch etwas euphorisches, sommerliches und fröhliches von Katharina. Schwierig, wenn man sich für einen Bildband in “Schwarz-Weiß” entschieden. Gut, wenn es ein relativ ungemütlicher Tag am Meer ist. Mit niedrigen Temperaturen und viel Wind. Also sagte ich Katharina, sie soll einfach mal was durchs Wasser laufen und erzählte irgendwas dummes. Dabei fühlte sie sich wohl so dämlich, dass sie loslachen musste. Ich finde man sieht dem Bild an, dass es ein ehrliches Lachen ist, weswegen ich es sehr sehr mag.

Lieblingsbilder aus Tage Danach - Der Strand in Domburg
Eine Momentaufnahme des Meeres fotografiert mit meiner Contax G2 und 90mm Objektiv für Tage Danach

Bis Paradies, waren solche Landschaftsaufnahmen eher ungewöhnlich in meinem fotografischen Output. ich machte sie zwar hinundwieder, hatte aber keinen wirklichen Kanal um sie zu publizieren. Also blieben sie auf der Festplatte. Nach der Arbeit an meinem ersten Bildband wusste ich aber, dass ich vielmehr “Füllmaterial” brauche, als ich normal produziere. Also zwang ich mich bewusst, mehr Motive rund um meine eigentlichen Fotos aufzunehmen. So entstand auch dieses Foto. Mit leichtem Fehlfokus des 90mm Objektivs hat es eine so wunderbare Ruhe und Melancholie, dass ich es heute deutlich mehr mag, als es damals beim fotografieren meine Intention war.

Lieblingsbilder aus Tage Danach – Katharina im Grünfeld hier in Köln

Ein Bild, was in Köln in meiner Lieblingskneipe im Grünfeld entstanden ist, nachdem wir eigentlich mit dem Fotografieren schon fertig waren. Wir tranken noch ein kleines Glas Wein und quatschten noch kurz. Als Katharina telefonierte, nahm ich nochmal die Contax ( → Mein neues Spielzeug: Die Contax G2) raus und machte ein Foto. Die Belichtungseinstellung verkackt ist dabei ein Foto entstanden, was für mich viele inspirierende und lange Kneipengespräche symbolisiert.

lieblingsbilder tage danach bildband benhammer analogfotografie blog 8

Was ganz neutral eigentlich nur die Abbildung einer IKEA-Bettdecke ist, die nich teinmal besonders schön ist, erhält eigentlich erst im Buch durch seine benachbarten Bildern seine Geschichte. Ich mags aber zunnehmend auch als Einzelbild, weil es sehr grafisch und weniger fotografisch ist. Gerade im Schwarz-Weiß.

Lieblingsbilder aus Tage Danach – Katharina auf der Terrasse des Wertheims

Für ein paar Stunden gingen wir auch ins Wertheim in Köln. In der Penthouse Wohnung machten wir ein paar Fotos, die die eher alltägliche Motive wiederspiegeln. Dabei ist auch dieses Motiv entstanden, was für mich den Großstadt-Sommer viel besser darstellt, als er am Ende in Köln eigentlich ist. Was eine Kombination aus Klamotte und natürlich der sehr sehr schönen Location ist.

lieblingsbilder tage danach bildband benhammer analogfotografie blog 10

In regelmäßigen Abständen kommen immer wieder auch kleine “Stils” zum Einsatz, wie in diesem Fall Katharina’s Hand. Eigentlich relativ unspektakulär, weil es auch eher beiläufig im Studio entstanden ist. Das Zusammenspiel aus Betontisch und Reflektion bzw. Radialem Lichtverlauf in der Bildmitte machen diese Fotografie aber zu einer meiner absoluten Lieblingsbilder aus Tage Danach.

lieblingsbilder tage danach bildband benhammer analogfotografie blog 7

Wer meine Fotografien kennt, weiß, dass ich die meiste Zeit mittig Frame und das Model oder das Hauptmotiv in der Mitte ist. In diesem Fall musste ich mich damals richtig zwingen, Katharina mal nicht in der Mitte zu positionieren, im Nachhinein bin ich sehr froh darüber, weil ich die Tiefe des Raumes mag und so etwas mehr Geschichte im Bild ist. Außerdem finde ich die Natürlichkeit schön. Ich weiß noch, wie ich Katharina fragte, ob ich den Bluterguss am Knie wegmachen sollte, sie meinte es stört sie nicht, also blieb er drin.

lieblingsbilder tage danach bildband benhammer analogfotografie blog 4

Weil ich unbedingt noch einmal ein paar Fotos im Wasser haben wollte, um im Buchverlauf den Sommer irgendwo unterbringen zu können, fuhren wir einmal für ein paar Stunden an den Rhein hier in Köln und suchten uns eine kleine Bucht, wo wenigstens ein bisschen Wasser war. Mit Schwimmen, Sommer oder Seen hatte das nicht viel zu tun und die Herausforderung beim Fotografieren war, dass man den Bildern nicht ansieht, dass es eben doch nur eine kleine Rheinpfütze war. In den meisten Bildern hat das sehr gut funktioniert. Dies ist eins davon.

Der Sprung – Lieblingsbilder aus Tage Danach

lieblingsbilder tage danach bildband benhammer analogfotografie blog 5

Genau an der Stelle ist auch das Sprungfoto entstanden. Es steht wahrscheinlich wie kein anderes Bild für den Bildband “Tage Danach” und ist natürlich eins meiner absoluten Lieblingsbilder aus Tage Danach. Auf der Releaseparty vor ein paar Jahren habe ich auch die Bilder vom Film davor und danach gezeigt. Vielleicht schreibe ich darüber auch bald mal einen Blogpost. Thema: “Der Weg zum Bild” oder so. Hahah.

lieblingsbilder tage danach bildband benhammer analogfotografie blog 11

Es ist eins der Bilder, welches mit dem 90mm Objektiv für die Contax G2 entstanden ist, welches ich extra für solche Motive im Buch angeschafft hatte. Am Ende haben es nur 2 oder 3 davon ins Buch geschafft. Umso besser, dass hier alles geklappt hat. Ich mags, aufgrund seiner Ruhe und Romantik. Kommt natürlich im Buch im Rahmen der Geschichte deutlich besser, als hier als Einzelbild.

lieblingsbilder tage danach bildband benhammer analogfotografie blog 12

Irgendwo hatte ich ein geblitztes Strumpfhosen Bild gesehen und fand Nylon reflektiert den Blitz ziemlich gut. Also versuchten wir was ähnliches zu produzieren. Am Ende hatten wir gerade einmal zwei Shootings im Studio für den Bildband. Dieses ist ungewohnt “gestellt” und auch ungewohnt modisch für meine Art zu fotografieren. Vielleicht mag ich es genau aus diesem Grund so gern und habe es damals auch in einer Kleinauflage als Fine-Art Print aufgelegt.

lieblingsbilder tage danach bildband benhammer analogfotografie blog 3

Auch dieses Bild ist im Studio entstanden. Es war das erste Shooting mit Katharina und wir hatten die Entscheidung für “Tage Danach” noch gar nicht gefällt. Im Buchprozess merkte ich dann aber, dass sich das ein oder andere Analogfoto aus unserem ersten Shooting eigentlich ganz gut anbietet fürs Buch. Also kam das hier dazu. Glücklicherweise habe ich schon vor dem eigentlichen Arbeitsbeginn an Tage Danach bei jedem Shooting immer einen Schwarz-Weiß Film mit der Contax G2 mit geschossen.


Fazit meiner Lieblingsbilder aus Tage Danach

Mit Sicherheit gibt es noch einige Motive mehr im Buch, die mir noch immer Gefallen. Vieles funktioniert aber einfach in der Geschichte besser, wie als Einzelfoto in einem Blogpost. Außerdem sind Fotos gedruckt, natürlich sowieso viel schöner als im Digitalen. Nichtsdestotrotz gibt’s jetzt hier mal ein paar Bilder aus der Geschichte ausgeklammert, die mir einfach noch immer gut gefallen.

Wer mehr sehen will, oder auch Lucys wunderschöne Illustrationen zu den Bildern, kommt mit “Tage Danach” dann in den vollen Genuss und kann die Bilder so konsumieren, wie sie auch eigentlich gedacht sind. Als Teil einer durchgängigen Geschichte. Wenn Du meinen Bildband “Tage Danach” noch nicht hast, kannst Du Dir ein Exemplar online sichern. Die Auflage ist auf 1000 Exemplare limitiert und es wird keinen Nachdruck geben!

1 Shares:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like