Tatsächlich ziemlich gut: Gaffel Wiess

Ja Mutti, es ist ein neues Kind in der Stadt. Hätte auch nicht absehen können, dass ich mal die Kölschstange tausche, aber Gaffel Wiess machts möglich. Der neuste Sprössling der Gaffel ist nämlich tatsächlich sehr lecker, süffig und im Seidel mit 0,3L echt ein Hingucker. Ist schon in kurzer Zeit zum guten Biergarten-Starter geworden. Will nicht wissen, wie der Corona-Sommer sonst gelaufen wär. Gibt’s allerdings nur frisch-gezapft aus’m Hahn, was die Auswahl ein wenig einschränkt. Kölner, probiert’s mal aus. In der Verliebt in Kölsch Facebook-Gruppe sagen das auch alle. Und die werdens wohl wissen. In diesem Sinne: Prost. Hab jetzt wieder Lust auf Biergarten.

Brauartobergärig
BiergattungHelles naturtrübes Bier
Stammwürzegehalt11,50%
AlkoholAlk.4,9%
Brennwert42 kcal.
Bittereinheiten (BE)11

Autor: Ben

Hej, ich bin Ben. Ich wohne und arbeite in der wunderbaren Stadt am Rhein – Köln. Unweit des Rheins ist auch mein Studio. Hier schreibe ich über alles, was mich gerade interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.