Fotos für den "montags besoffen" Podcast

Mancher Mensch könnte in der heutigen Zeit behaupten, es gäbe schon genug Podcasts. Ist eine Meinung. Ich hab eine andere. Zumindest solange, wie Gemischtes Hack, OMR, Fest & Flauschig und Co. nicht jeden Tag releasen. Deswegen konnte ich auch nicht nein sagen, als Moritz und Julian von ihrem Podcast-Debüt erzählten: montags besoffen. So heißt das gute Miststück. Ein schöner Name. Identifikationspotential für alle Freelancer vorhanden. Kein Wunder, denn Moritz und Julian machen beide irgendwas mit Medien.

Moritz und Julian wünschten sich also Bildmaterial. Für Social-Media und eventuell auch das ein oder andere Cover. Moods Fehlanzeige, irgendwelche in bayrisch formulierten „Idee“. Die Hälfte kam bei mir an. Den Rest ignorierte ich. „Aber so wie in deinem Buch“. Danke Moritz, das hättest Du nicht sagen sollen. Auch wenn natürlich ein dankbares Auftragsbriefing ist.

Das nächste was ich von Moritz hörte. „Ein zwei Bier, ja, aber wir können nicht saufen!“. Am Telefon antwortete ich was von okay, easy, blabla. Was in meiner Sprache soviel heißt wie etwa „abwarten“. Nach 2 1/2 verballerten Filmen im Studio, gings dann in die Comfort-Zone. Belgisches Viertel, Kneipen, Contax G2 und noch ein paar Filme mehr… Aus zwei Bier wurden zweiundfünfzig Bier. 4 Läden 8 Filme und 150,00 Euro weniger. Aber sie haben bekommen, was sie wollten – Bilder wie im Buch.

Danke Moritz und Julian. Ich hoffe ihr könnt was damit anfangen und viel Spaß, Erfolg und dumme Kommentare mit und zu Eurem neuen Podcast. 3 Folgen sind übrigens schon online, ihr könnt sie auf Spotify und überall dort, wo es Podcasts gibt, hören.

Die ersten Folgen und ihre Cover auf Spotify

Anbei folgen ein paar meiner Lieblingsshots. Könnten tatsächlich nahtlos in „Das Leben und Sterben des BENHAMMER“ passen. Sind aber einfach 4 Jahre später entstanden. Gibt übrigens noch ein paar der Bücher im Shop, falls ihr jetzt Bock auf mehr so Trash-Flash Krams habt.

Autor: Ben

Hej, ich bin Ben. Ich wohne und arbeite in der wunderbaren Stadt am Rhein – Köln. Unweit des Rheins ist auch mein Studio. Hier schreibe ich über alles, was mich gerade interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.