Das Site Kit Plugin von Google für Dein WordPress

Endlich aus der Beta und für alle im WordPress-Plugin Market verfügbar ist das Google Plugin Site Kit. Damit gehören nervige Authentifizierungen der Google Dienste in Zukunft der Vergangenheit an. Wo bisher iFrames und HTML Snippets nötig waren, löst das neue Google Plugin all diese Aufgaben über seine Zugriffsrechte zu Eurem Google Konto

google site kit dashboard
Übersichtliches Google Overview im WordPress BACKEND

Site Kit: Google-Statistiken ins CMS

Mit dem Google-Plugin gibt’s deine Website Statistiken direkt im Backend des beliebten Open-Source CMS. Gerade, wer von den vielen Einstellungen im Analytics Backend oft erschlagen oder überfordert war, bekommt mit dem Site-Kit eine kleine abgespeckte und übersichtliche Variante.

Es bündelt neben den Google Analytics auch die Google-Dienste „Site Search“, „AdSense“ und „Page Speed Insights“ in einem Plugin. Weitere Dienste sollen in Zukünftigen Updates eingepflegt werden.

Google hatte Site Kit vor knapp einem Jahr angekündigt und auf dem diesjährigen WordCamp Europe in Berlin veröffentlicht. Nachdem die Vorabversion für Entwickler in den letzten Monaten getestet werden konnte, ist das Plugin nun für die breite Maße an WordPress Nutzern verfügbar.

Der Code ist seitdem als Open Source auf GitHub verfügbar. In den letzten sechs Monaten pflegten die Entwickler vor allem Änderungswünsche der GitHub Community und Beta-Testern ein. Vereinfachten nach eigener Aussage aber auch die Einrichtung und beseitigten Bugs.

Eingerichtet in wenigen Sekunden

Die aktuelle Version hatte ich in wenigen Sekunden eingerichtet. Nach der Installation reicht ein Klick für die Verbindung mit Deinem Google-Account und zwei weitere Klicks verfizieren deine Dienste und deine Website. Weitere Dienste können danach im Backend des Plugins nachträglich verbunden und aktiviert werden.

google site kit wizard

von

Hej, ich bin Ben. Ich wohne und arbeite in der wunderbaren Stadt am Rhein – Köln. Unweit des Rheins ist auch mein Studio. Hier schreibe ich über alles, was mich gerade interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.